Feeds
Artikel
Kommentare

Fotoshooting mit Friedrich

Friedrich hatte Lust auf ein Fotoshooting. Das kommt nicht so häufig vor. Daher musste ich seine gute Laune ausnutzen. Es ist ja so, wenn jemand absolut keine Lust hat, dann kann man es an dem Ergebnis sehen. Ich fotografiere nicht, wenn es nicht gewollt ist.

Schnell war mein Studio aufgebaut. Über Weihnachten hatte ich alles schön ordentlich verpackt. Friedrich hat mir auch den schwarzen Hintergrundstoff fest fixiert, so dass ich jetzt entweder mit dem weißen oder eben mit einem schwarzen Hintergrund fotografieren kann.

Zunächst nahmen wir den weißen Hintergrund. Es ist immer lustig, wenn man sich erst einmal einschießen muss. Das gilt fürs Model genau so wie für den Fotografen. Wenn man den Blitz nicht anmacht, dann blitzt es auch nicht. (mehr …)

Thea und Josua

Familienbesuch – juchhu und es sind willige „Opfer“, also gibt es wieder jede Menge Futter für mein Bilderalbum. Josua, Thea, Kjara, Silja und Jan lassen sich gerne fotografieren, wie man sieht.

Vorsichtshalber hatte ich aber schon vorher angedeutet, dass wir eine kleine Fotosession machen wollen. Alle waren einverstanden und so wurde kreuz und quer, jeder mit jedem fotografiert. Hinterher haben wir festgestellt, dass wir ausgerechnet von Silja keine Portrait-Fotos gemacht haben. Das wird aber nachgeholt, versprochen. (mehr …)

Moritz und Julia

Mein Sohn Michael hatte einer Freundin erzählt, dass ich gerne fotografiere und ein kleines Fotostudio zu Hause habe.

Ob sie wohl bei mir mal nachfragen könnte, denn sie hätte so gerne Fotos von sich und ihrem Sohn. Als im Kindergarten alle Kinder fotografiert wurde, war Moritz nämlich krank.

Na klar, da springe ich doch gerne ein und so machten wir für Donnerstag letzter Woche einen Termin aus. (mehr …)


Meinen Nachbarn hatte ich mal erzählt
, dass ich ich gerne Menschen fotografiere. Da aber bekanntlich kein Meister vom Himmel fällt, muss ich üben und üben. Das geht natürlich am besten, wenn man auch Models hat, die sich gerne zur Verfügung stellen.

Wieder hatte ich Glück, denn genau diese Nachbarn wollten sich gerne einmal von mir fotografieren lassen.

Nun weiß ich nicht, wer aufgeregter war, aber mit einem Gläschen [alkoholfreiem] Sekt, einem Cappucino und leckerem Weihnachtsgebäck lockerte sich die Stimmung. (mehr …)

Michael G.

Wer hätte das gedacht, dass ich mich mal so intensiv mit der Fotografie beschäftige, aber es macht mir einfach Spaß, Menschen vor der Kamera zu fotografieren.

Ich habe mir ein kleines Studio eingerichtet mit einer Blitzanlage, Hintergrund-Stellwand und viel Platz. Seit kurzem arbeite ich auch mit einem Belichtungsmesser und somit komme ich immer besser klar, wenn es darum geht, die richtige Blende, Zeitwahl und ISO-Einstellung zu wählen. (mehr …)

« Zurück