Feeds
Artikel
Kommentare

Schaumburger Land

Mittellandkanal

Der goldene September beschert uns noch einmal schöne sonnige Tage. Das haben wir ausgenutzt und sind an den Mittellandkanal gefahren.

(mehr …)

Bisher war ich nur stiller Teilnehmer oder Zuschauer, wenn jemand mit einem GPS-Gerät auf “Schatzsuche” war.

Seit Tagen knobel ich nun mit dem Gerät herum, um die vielen Möglichkeiten herauszufinden, was man alle mit dem Gerät machen kann. Das wird auch noch ein paar Tage dauern.

(mehr …)

Sich sportlich betätigen darf man ja mit dem Ehemann auch während der Corona-Krise. Was für ein Glück!

Friedrich hat die Fahrräder auf Vordermann gebracht, denn sie standen schon eine lange Weile ungenutzt im Schuppen. Total verstaubt und die Reifen platt. Aber alles kein Problem und schon nach kurzer Zeit konnte die Fahrt beginnen.

(mehr …)

#bleibt-zu-Hause
Es ist eine außergewöhnliche Situation, damit hat mit Sicherheit keiner gerechnet. Das Leben ist aus den Fugen geraten. Keine Reisen, kein Urlaub, keine Besuche, kein unbeschwertes Leben. Manch einer bangt um seinen Job, um eine gesicherte Zukunft.

Das Netz ist voll mit Corona. Ich habe euch ein paar Bilder aus meinem Garten mitgebracht, zur Auflockerung, denn auch ich bleibe zu Hause.

(mehr …)
Im Harrl auf dem Weg zum Ida-Turm

Na ja, wir haben eigentlich nur einen kleinen Spaziergang gemacht und dabei festgestellt, dass wir uns auf dem Sigwardsweg befinden.
In Bückeburg hinter dem Freibad haben wir das Auto abgestellt und sind zum Idaturm gegangen.

Es ist ein schöner kurzer Weg durch den Wald. Um diese Zeit mitten in der Woche ist nicht viel los, wir treffen kaum jemanden. Strahlte gestern noch die Sonne vom Himmel, war es heute grau in grau und kalt. Wir haben schließlich Winter.

Im Harrl auf dem Sigwardsweg

Dieses Gebiet ist der Harrl, höchste Erhebung ca. 211m über Normalnull. Es ist ein Ausläufer des Bückebergs und gehört zum Weserbergland.

Wir erreichen den Napoleonshügel. Der Sage nach soll Napoleon von diesem Hügel aus seine Truppen beobachtet haben.
Belegt ist aber nur, dass seine Truppen durchs Schaumburger Land zogen.

(mehr …)

Es war ein lauer Spätnachmittag und als wir so im Garten saßen, hörten wir das verräterische Zischen. Ein Blick in den Himmel und schon war uns klar, was es war. Ein Ballon steuerte auf unser Haus zu.

Schnell holte ich meine Kamera raus, natürlich die mit dem großen Objektiv. Kurz bevor der Heißluftballon über unser Haus hinwegflog, wurde das Zischen wieder lauter, er gewann an Höhe und gleitete ansonsten lautlos über unser Haus hinweg.

Die Personen in der Gondel konnte ich gut erkennen, aber solche Bilder darf man ja nicht mehr zeigen, vor allem nicht, wenn man Gefahr läuft, das sie sich hier erkennen würden. Aber der Ballon war wunderschön bunt.

Ende

Im Schaumburger Wald auf dem Weg von Bückeburg nach Lahde liegt Schloss Baum, ein ehemaliges Jagdschloss des Fürsten von Schaumburg Lippe.

Heute wird das Gelände als Tagungs- und Freizeitstätte der evangelischen Jugend der Landeskirche Schaumburg-Lippe genutzt. Meine beiden Söhne durften hier schon vor vielen Jahren Schulfreizeiten verbringen und waren begeistert.

Schloss Baum Schloss Baum

Schloss Baum wurde 1760/1761 im Auftrag des Grafen Wilhelm zu Schaumburg Lippe errichtet und gilt als Denkmal des spätbarocken Klassizismus. Von dort ist es nicht weit bis zur Ruhestätte des damaligen Fürsten. Als wir 2014 dort waren, wurde gerade das Gelände umgestaltet, denn der ursprüngliche Zustand sollte wieder hergestellt werden.
(mehr …)

Nachtspaziergang in Bückeburg

Bückeburger Schloss

So ist das, wenn man zu früh losfährt. Ich wollte ein paar Nachtaufnahmen in Bückeburg machen, hauptsächlich am Schloss und an der Stadtkirche, nur sind wir viel zu früh losgefahren. Es war noch nicht einmal ansatzweise der Sonnenuntergang zu sehen.

Macht nichts, meinte ich zu Friedrich, der mich begleitete, dann fotografiere ich erst einmal im Hellen. Die Zeit bekommen wir schon rum. So fuhren wir zum Bahnhof von Bückeburg, allerdings macht der nicht allzuviel her. Ich machte mal ein Foto. Vor dem Bahnhof steht eine Skulptur, man sagt, sie sei die “Bückeburgia” mit einem Lorbeerkranz im Haar, ein wallendes Gewand und sie hält einen Lorbeerzweig gen Himmel. Diese Skulptur stammt aus der Kaiserzeit wie so vieles hier in Bückeburg.

Bahnhof Bückeburg Bückeburgia
(mehr …)

Fotowalk in Rinteln bei Nacht

Fotowalk in Rinteln

Ich habe es wieder gemacht und mich am Abend mit “wildfremden” Menschen getroffen, die ich von Facebook kenne, zumindest Tina. Tina hat mich eingeladen an einer Foto-Veranstaltung teilzunehmen. Das Datum passte, die Location passte und nun ja, es ging um Langzeitbelichtung. Das hörte sich super interessant an und da ich mich ja mehr mit Tierfotografie und in Makro auskenne, war das mal eine willkommene Abwechslung für mich.

Fotowalk in Rinteln Fotowalk in Rinteln
(mehr …)

Jedes Mal wenn wir zu Schwiegermutter fahren, führt unser Weg durch den Flecken Wiedensahl, der Heimat von Wilhelm Busch.

Gestern habe ich einfach mal auf dem Nachhauseweg in dem Ort angehalten und ein paar Bilder aufgenommen.

Wiedensahl liegt im Landkreis Schaumburg und hat ungefähr 997 Einwohner. Der Ort wurde zwischen 1205 und 1253 als Hagenhufendorf angelegt. Davon gibt es in dieser Gegend noch einige Ortschaften. Hagenhufendörfer wurden entlang einer Straße und einem Bach angelegt, das heißt die Höfe lagen jeweils nebeneinander.

Wiedensahl

Wiedensahl hat im Landkreis Schaumburg einen besonderen Stellenwert, denn hier wurde Wilhelm Busch 1832 geboren und wer kennt nicht die Geschichten von Max und Moritz, dem Lehrer Lämpel, dem Schneider Böck und der Witwe Bolte? (mehr …)

Nächste »