Feeds
Artikel
Kommentare

Früchte

blühende Heide

Nicht immer läuft alles so ab, wie man es sich gewünscht hat. Das ist im Leben halt so. Es gibt Höhen und Tiefen und manchmal nimmt man auch Erfahrungen mit nach Hause, wo man sich hinterher noch tagelang wundert und sich selber fragt, war das alles nur ein Traum?

Schon lange habe ich mich auf den Fotoworkshop gefreut, den ich gebucht hatte. Am meisten freute ich mich auf das Treffen mit den beiden Fotofreundinnen, denn wir hatten uns extra verabredet und wollten die Zeit zusammen verbringen. Immer auf der Suche nach schönen Fotomotiven.

Besenheide Stiefmütterchen

Schon am ersten Abend ging es hinaus in den Naturpark Südheide, er liegt in der südlichen Lüneburger Heide. Der Himmel war dramatisch mit vielen dunklen Wolken. Dementsprechend war dann auch der Sonnenuntergang. Mit viel Kreativität kann man wundervolle Stimmungen einfangen. Meine Kreativität ist nicht so stark ausgeprägt, aber ich kann mich immer an der schönen Natur erfreuen.

Zu meiner Freude bekam ich ein Weitwinkelobjektiv zum Ausprobieren, das hat richtig Spaß gemacht, damit neue Möglichkeiten auszuprobieren. Da ich noch kein eigenes hatte, habe ich es auch gleich zu gekauft! Für diesen Workshop war das eine gute Fügung.

Wacholder Spinnennetz

Bis Sonnenuntergang blieben wir draußen, den Mondaufgang bekamen wir nicht zu sehen. Am nächsten Morgen war dann schon wieder um 5 Uhr Weckerklingeln angesagt, denn der Sonnenaufgang erwartete uns.

Die Heide enttäuschte, wer sich an die letzten Wochen in Deutschland erinnert und daheim mal in den Garten schaut, der kann sich vorstellen, wie es in der Heide aussah. Genau, es war auch ganz schön traurig.

Aber, das wussten wir ja vorher und so suchte ich mir andere Fotoobjekte. Schön war es auch, sich mit Freunden auszutauschen, da sieht man dann über manches hinweg. Wie immer konnten wir meist unsere eigenen Wege gehen. Manchmal wurden wir zurückgepfiffen, na gut, ist so, Schwamm drüber. ;-)

Mondaufgang Sonnenaufgang

Wenn ich mir so die Ausbeute der Bilder anschaue, muss ich sagen, ich habe doch das ein oder andere Motiv gefunden. Ja, es hat mir gefallen, auch wenn die Heide nicht so blühte, wie ich es gerne gehabt hätte.

Am nächsten Morgen bekam ich dann eine so heftige Kopfschmerzattacke, dass ich mich gezwungen sah, vorzeitig abzureisen. Das hätte nicht sein sollen, da knabber ich immer noch dran. Wie gesagt, manchmal sind das Erfahrungen, die das Leben schreibt, aber so unnötig sind.

Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - Besenheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - wildes Stiefmütterchen
Naturpark Südheide - Raupe an Heidekraut
Naturpark Südheide - Wacholderbeeren
Naturpark Südheide - Vogelbeeren (Eberesche)
Naturpark Südheide - Pilz an Baum
Naturpark Südheide - Spinnennetz im Morgengrauen
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - Wolken
Naturpark Südheide - der Mond geht auf
Naturpark Südheide - vor dem Sonnenaufgang
Naturpark Südheide - Sonnenaufgang
Naturpark Südheide - Sonnenaufgang

Cherimoya


Die Cherimoya sieht grün aus, hat eine Oberfläche ähnlich wie ein Tannenzapfen und wächst in den Andenausläufern Südkolumbiens, Ecuadors und Nordperus auf einer Höhe zwischen 1.500 und knapp 2.000 Metern.
(mehr …)

Grenadillo

Grenadillo

Grenadillo


Grenadillos wachsen in Brasilien, Afrika, Lateinamerika und Kolumbien. Sie haben ungefähr die Größe von einer Aprikose und haben eine purpurrote bis hin zur einer violetten Schale.
(mehr …)

Jackfrucht

Jackfrucht in Singapur

Jackfrucht in Singapur

Man nennt sie Jackfrucht, Jakobsfrucht, Nangka oder einfach nur Jaco. Die Früchte des Jackfruchtbaumes, der zu den Maulbeergewächsen (Moraceae) gehört, wird heute in fast allen tropischen Ländern angebaut.
(mehr …)

Kaktusfeige

Die Kaktusfeige wird in Südamerika wie Brasilien, Kolumbien und Ecuador angebaut, sowie in Spanien, Marokko und Israel.
(mehr …)

Physalis

Physalis

Physalis

Die Physalis wird in Südafrika und Kolumbien angebaut. Man nennt sie auch Lampion- oder Drachenfrucht sowie Kapstachelbeere.
(mehr …)

Exotische Früchte

Exotische Früchte

Exotische Früchte

In der heutigen Zeit ist es so einfach, Früchte aus aller Welt auf den Tisch zu bekommen. Über die CO²-Bilanz wollen wir hier aber nicht diskutieren. :-) Vor längerer Zeit habe ich mal einige Früchte gekauft, um diese zu probieren. Viele schmecken wirklich exotisch. Ich werde sie noch im Einzelnen vorstellen.

Erdbeeren

Erdbeeren

Die Erdbeerzeit ist vorbei. Dieser Tage haben wir die letzte Erdbeere im Garten geerntet. Ich esse die Erdbeeren am liebsten gezuckert und mit Milch. Auch eine frische Erdbeertorte schmeckt mir, dazu viel Sahne.

Wusstet Ihr, dass die Erdbeeren keine Beeren sind, sondern zu den Sammelnussfrüchten ( Scheinfrüchten) gehören?