Feeds
Artikel
Kommentare

Blumen

blühende Heide

Nicht immer läuft alles so ab, wie man es sich gewünscht hat. Das ist im Leben halt so. Es gibt Höhen und Tiefen und manchmal nimmt man auch Erfahrungen mit nach Hause, wo man sich hinterher noch tagelang wundert und sich selber fragt, war das alles nur ein Traum?

Schon lange habe ich mich auf den Fotoworkshop gefreut, den ich gebucht hatte. Am meisten freute ich mich auf das Treffen mit den beiden Fotofreundinnen, denn wir hatten uns extra verabredet und wollten die Zeit zusammen verbringen. Immer auf der Suche nach schönen Fotomotiven.

Besenheide Stiefmütterchen

Schon am ersten Abend ging es hinaus in den Naturpark Südheide, er liegt in der südlichen Lüneburger Heide. Der Himmel war dramatisch mit vielen dunklen Wolken. Dementsprechend war dann auch der Sonnenuntergang. Mit viel Kreativität kann man wundervolle Stimmungen einfangen. Meine Kreativität ist nicht so stark ausgeprägt, aber ich kann mich immer an der schönen Natur erfreuen.

Zu meiner Freude bekam ich ein Weitwinkelobjektiv zum Ausprobieren, das hat richtig Spaß gemacht, damit neue Möglichkeiten auszuprobieren. Da ich noch kein eigenes hatte, habe ich es auch gleich zu gekauft! Für diesen Workshop war das eine gute Fügung.

Wacholder Spinnennetz

Bis Sonnenuntergang blieben wir draußen, den Mondaufgang bekamen wir nicht zu sehen. Am nächsten Morgen war dann schon wieder um 5 Uhr Weckerklingeln angesagt, denn der Sonnenaufgang erwartete uns.

Die Heide enttäuschte, wer sich an die letzten Wochen in Deutschland erinnert und daheim mal in den Garten schaut, der kann sich vorstellen, wie es in der Heide aussah. Genau, es war auch ganz schön traurig.

Aber, das wussten wir ja vorher und so suchte ich mir andere Fotoobjekte. Schön war es auch, sich mit Freunden auszutauschen, da sieht man dann über manches hinweg. Wie immer konnten wir meist unsere eigenen Wege gehen. Manchmal wurden wir zurückgepfiffen, na gut, ist so, Schwamm drüber. ;-)

Mondaufgang Sonnenaufgang

Wenn ich mir so die Ausbeute der Bilder anschaue, muss ich sagen, ich habe doch das ein oder andere Motiv gefunden. Ja, es hat mir gefallen, auch wenn die Heide nicht so blühte, wie ich es gerne gehabt hätte.

Am nächsten Morgen bekam ich dann eine so heftige Kopfschmerzattacke, dass ich mich gezwungen sah, vorzeitig abzureisen. Das hätte nicht sein sollen, da knabber ich immer noch dran. Wie gesagt, manchmal sind das Erfahrungen, die das Leben schreibt, aber so unnötig sind.

Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - Besenheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - wildes Stiefmütterchen
Naturpark Südheide - Raupe an Heidekraut
Naturpark Südheide - Wacholderbeeren
Naturpark Südheide - Vogelbeeren (Eberesche)
Naturpark Südheide - Pilz an Baum
Naturpark Südheide - Spinnennetz im Morgengrauen
Naturpark Südheide
Naturpark Südheide - Wolken
Naturpark Südheide - der Mond geht auf
Naturpark Südheide - vor dem Sonnenaufgang
Naturpark Südheide - Sonnenaufgang
Naturpark Südheide - Sonnenaufgang

Buntspecht

Heute habe ich jede Menge Bilder in mein Bilderalbum hochgeladen. Ich konnte mich nämlich nicht entscheiden, welche ich nicht zeigen sollte. Alle Bilder haben eigentlich eine Geschichte. Nein, ich werde Euch nicht mit meinen Erlebnissen langweilen. Schaut Euch lieber die Bilder an.

Diese Bilder habe ich in den letzen 6 Wochen aufgenommen, die meisten in meinem Garten. Ich habe nämlich zu meinem Geburtstag ein Tarnzelt geschenkt bekommen und wie man sieht habe ich es zur Genüge eingesetzt. Es ist wirklich so, aus dem Tarnzelt heraus habe ich ganz andere Möglichkeiten, scheue Vögel zu fotografieren. (mehr …)

Flox

Der Sommer ist da und mit ihm blüht es ganz prächtig in meinem Garten. Es ist eine wahre Wonne jetzt durch schöne Gärten zu gehen, wo alles in den schönsten Farben blüht.

Wohl dem, der im letzten Jahr vorgesorgt hat. Es gibt einjährige Blüher, die jedes Jahr neu ausgesät werden müssen, wenn sie sich nicht selber aussäen, viele Sommerblüher sind zweijährig, das heißt, man sät sie aus, sie wachsen im ersten Jahr und blühen erst im zweiten Jahr. Dann kann man aus unendlich vielen Stauden die Blüten seiner Wahl auswählen. Manche sind winterhart, manche nicht. Die Blumen kann man auch nach Farben auswählen, weiß, rot, blau, orange, gelb. Mittlerweile gibt es kaum eine Farbe, die man sich nicht irgendwoher besorgen kann. (mehr …)

Honigsammler

Lange genug war nun der Winter hier. Es war grau, wolkenverhangen, das geht langsam auf das Gemüt. Immer nur Schnee und Schnee schippen, dann wieder Schneematsch. Es ist kalt und ungemütlich.

Was für eine Wohltat, wenn die Sonne dann wieder hervorkommt und die Erde erwärmt. Dann sieht alles gleich viel freundlicher aus. Drei Tage war es jetzt schön und ich habe jede Minute genossen und mir die Sonne auf den “Pelz” brennen lassen. Das tut richtig gut!

Im Garten blühen schon die Krokusse und sie locken die ersten Honigsammler an. Ich habe einfach mal versucht, die kleinen schnellen Insekten im Flug mit meinem 100er Makro-Objektiv zu fotografieren. Puhh, das ist nicht einfach, denn sie bleiben ja selten an einer Stelle stehen und in der Luft schon mal gar nicht. (mehr …)

Mein Bilderalbum verwaist. :-(

Ich habe nur so wenige schöne Blumenfotos hochgeladen, dabei fotografiere ich immer jede Menge. Das muss sich ändern. (mehr …)

Blumen auf Palawan

14 Tage haben wir auf der wunderschönen Insel Palawan verbracht.

Klar, ich hatte mein Makro-Objektiv mit genommen und bin ab und zu auf Fototour gewesen. Dafür brauchte ich nicht weit zu gehen. In den Gärten unserer Hotels, die wir gebucht haben, wuchsen die schönsten Exemplare. Ich brauchte nur noch meine Kamera abzudrücken, um diese schönen Fotos zu schießen. (mehr …)